Lot: 89

93. Tribal Art Auktion

Kniende Figur "pomdo" oder "nomoli"

Sierra Leone, Kissi

Provenance Size Starting price / estimated price
Gerhard Mennen & Nancy Williams, Michigan, USA
Detroit Institute of Arts, Michigan, USA (Accession no. "66.447")

Williams built his collection of West African art while serving as Assistant Secretary of State for African Affairs during the 1960s. He donated a part of his collection to The Detroit Institute of Arts in about 1968.
H: 29 cm 5000 EUR
plus 23 % commission, VAT, transport and insurance

Speckstein, Die Kissi bezeichnen diese Figuren als "pomdo" - "die Toten" oder "Bilder der Toten". Die Identität des jeweiligen Vorfahren wird in einem Traum offenbart, die Figur erhält Opfergaben und wird zusammen mit anderen an einem Schrein aufgestellt. Die Figuren werden beim Wahrsagen oder zum Schutz von Initianten eingesetzt. Sie werden aber auch in den Feldern aufgestellt, wo sie für eine gute Ernte und ausreichend Nahrung sorgen sollen. Diese Steinfiguren wurden nicht von den Kissi selbst hergestellt, sondern zufällig bei der Feldarbeit zu Tage gefördert. Sie sind die einzigen bekannten Überreste eines Reiches, das vor Hunderten von Jahren im heutigen Sierra Leone und Liberia existierte.